Bewegung ohne SchmerzEs gibt kaum etwas, was das Wohlbefinden stärker beeinträchtigt als Schmerzen, seien sie pochend, stechend, langanhaltend oder plötzlich auftretend. Schmerzen sind oft ein Zeichen des Körpers für eine andere zugrunde liegende Beeinträchtigung. Deshalb ist es sinnvoll nach deren Ursache zu suchen.

Mangel an fließender Energie

Aus klassischer chinesischer und heutiger naturheilkundlicher Sicht stellt sich der Schmerz als ein Mangel an fließender Energie dar. Schmerz entsteht nach dieser Ansicht, weil an die betroffene Stelle des Körpers zu wenig Energie gelangt und diese energetisch nicht ausreichend versorgt wird oder weil hier zu viel Energie zur Verfügung gestellt wird und ein Energiestau entsteht, so die These.

Was kann eine Therapie beinhalten?

Vor der Behandlung steht deshalb eine ausführliche Schmerz-Anamnese, denn die Ursache von Schmerzen sind ausgesprochen vielfältig. Eine Rolle spielt im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung neben einer körperlichen Untersuchung und der Krankengeschichte auch die Lebensführung generell.

Je nach individueller Ursache kommen verschiedene Therapieverfahren in Betracht wie z.B. Ultraschall, Neuraltherapie, Mesotherapie oder Ohrakupunktur.