Kurative und präventive Meso-Behandlung

Meso- und Ultraschall-TherapieMesotherapie ist eine minimalinvasive Injektionstechnik, bei der Wirkstoffe direkt und deshalb niedrig dosiert an die Stelle der Haut injiziert werden, an der sie wirken sollen.

Es gilt der Grundsatz: „Wenig, selten und am richtigen Ort.“

Dabei werden sehr dünne Nadeln mit besonderem Schliff verwendet. Die Anwendung erfolgt entweder manuell oder mit einem elektronischen Injektionsgerät. Dies erlaubt die Behandlung größerer Flächen
in kurzer Zeit.

Die Mesotherapie wurde in Frankreich entwickelt und vereint naturheilkundliches Wissen aus der Akupunktur, der Neuraltherapie und der Reflexzonentherapie. Somit kann die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung der Haut aktiviert werden.

Ultraschall – die sanfte Art der (Schmerz-) Behandlung

Meso- und Ultraschall-TherapieBei der Ultraschall-Behandlung handelt es sich um eine schmerzfreie Therapieform. Bei chronischen Schmerzen kommen Gels mit schmerzlindernden Eigenschaften zum Einsatz.

Diese lassen sich gut mit pflanzlichen Wirkstoffen kombinieren.

Durch die Mikromassage  wird das Gewebe in Schwingungen versetzt, was die Zellen besser mit Nährstoffen versorgt und die Lymph- und Blutzirkulation verbessert.

Dadurch wird die Entschlackung und Entgiftung der Matrix (Zellzwischenraum) gefördert und der Zellstoffwechsel und die Zellregeneration angeregt.