Ein gesunder Darm

Mikrobiologische TherapieEin intaktes Mikrobiom (Darmflora) ist die Voraussetzung für eine stabile Gesundheit. Würde man den Darm vollständig ausbreiten, ergebe es die Fläche eines Fußballfeldes von 400 – 500 Quadratmetern. Damit Nährstoffe aufgenommen werden können, braucht es eine gewisse Durchlässigkeit.
Eine übermäßig erhöhte Darmdurchlässigkeit kann jedoch das Risiko bergen, dass Schadstoffe
und Krankheitserreger in den Körper gelangen.

Gut 80 Prozent des menschlichen Immunsystems ist daher im Darm angesiedelt. Spezialisierte Abwehrzellen in der Darmwand sollen verhindern, dass Bakterien, Viren und Pilze eindringen.
Bei bestimmten Erkrankungen ist das Mikrobiom jedoch gestört.

Erste Anzeichen können Symptome sein, die auf den ersten Blick nichts mit dem Darm zu tun haben. Das können unter anderem, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Allergien, Infekte, Kopf- oder Rückenschmerzen sein.

Bei meinen Untersuchungen achte ich dabei auch auf Ihre Angaben zu Völlegefühl, Durchfall, Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Heißhungerattacken, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und wechselnde Stuhlqualitäten.

Die Untersuchung der Mikrobiota des Darmes beinhaltet z.B. Florastatus, Verdauungsrückstände, Pankreaselastase ( Verdauungsenzyme ), ph Wert,
Darmpilze ( Candida ), Gallensäuren, Histamin, Entzündungswerte der Darmschleimhaut und Darmdurchlässigkeit ( Leaky Gut ) usw.

Wann ist eine Untersuchung des Mikrobioms sinnvoll?

Meiner naturheilkundlichen Erfahrung nach ist eine solche Analyse bei vielen unterschiedlichen Beeinträchtigungen ratsam wie z.B.:

  • Magen-Darm-Beschwerden wie Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Völlegefühl, Reizdarm, Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa
  • Allergien und allergisches Asthma
  • Psychische Erkrankungen und Depressionen
  • Abwehrschwäche und Infektanfälligkeit
  • Hauterkrankungen wie Neurothermitis und Akne

Mikrobiologische Therapie

Eine Darmtherapie (Symbioselenkung) kann als grundlegender oder unterstützender Baustein im individuellen Therapieplan sinnvoll sein.

Ziel der Therapie ist die Wiederherstellung des natürlichen mikrobiellen Gleichgewichts im Darm und der Aufbau eines gesunden Darmmilieus,
um hierdurch die Voraussetzungen für eine Stabilisierung und Stärkung des Immunsystems zu schaffen.

Fachberaterin für Darmgesundheit

Um Sie ganz individuell, gezielt und kompetent beraten zu können, habe ich mich in den letzten Jahren kontinuierlich weitergebildet und die Fortbildung zur zertifizierten Fachberaterin für Darmgesundheit absolviert.

Ich berate Sie gern, ob eine mikrobiologische Therapie auch in Ihrem Fall sinnvoll ist. Die Untersuchung der Proben erfolgt in einem zertifizierten Fachlabor.