Haut und AllergienDie Haut. Wie oft blicken wir in den Spiegel und können an unserer Haut ablesen, wie wir uns fühlen?
Nicht selten ist sie Projektions- und Funktionsfläche für innere körperliche, aber auch seelische Prozesse. Oft zeigt sie uns an, dass etwas nicht stimmt  z. B. durch Schwellungen oder farbliche Veränderungen. Hauterkrankungen und Allergien haben in den letzten Jahren zugenommen.
Vor allem chronische Formen werden immer häufiger.

Was können Ursachen sein?

Seelisch, emotionale Beeinträchtigungen können unter Umständen die Ursache sein.

Auch eine gestörte Darmflora, Nahrungsmittel, hormonelle Veränderungen oder Kontakte mit Allergenen, die direkt auf die Haut gelangen, können zu Hauterscheinungen führen.

Therapien bei Hauterkrankungen und Allergien

Das Wichtigste ist eine genaue Klärung der Ursache. Die Grundlage einer naturheilkundlichen Behandlung bilden Ausleitungs- und Entgiftungsverfahren.
In der Regel ist auch eine Stabilisierung oder Sanierung des Darmmilieus unumgänglich.

Des Weiteren können auch Orthomolekulare Therapie, typgerechte Ernährung,  Phytotherapie oder Spagyrik,  Biophotonen Lichttherapie oder Ultraschalltherapie
die Behandlung unterstützen.

Spielen seelische Ursachen eine entscheidende Rolle, sollten die Hintergründe aufgearbeitet und Konflikte bewältigt werden.