Bewährte Labortests gehören zur Suche nach Krankheitsursachen.
Ich arbeite deshalb selbstverständlich mit verschiedenen
modernen und ganzheitlichen Laboren zusammen.

Diagnose

Fundierte Labordiagnostik

Bewährte Labortests gehören zur Suche nach Krankheitsursachen.

Ich arbeite deshalb selbstverständlich mit verschiedenen modernen und
ganzheitlichen Laboren zusammen.

Die Labordiagnostik unterliegt den Richtlinien der Bundesärztekammer.
Je nach Beschwerden werden Stuhl, Blut, Urin oder der Speichel untersucht.

Hormon-Speicheltest

Speichel ist aus Sicht der Naturheilkunde sehr aufschlussreich. Ganzheitlich betrachtet kann ein Speicheltest wichtige Hormone analysieren, obwohl dies in der Schulmedizin noch nicht vollständig anerkannt ist.

In der Naturheilkunde sind allerdings DHEA, Östradiol, Östriol, Progesteron und Testosteron sowie das Stresshormon Cortisol und das Schlafhormon Melatonin wichtig um nicht nur hormonelle Krankheiten zu untersuchen, sondern auch andere Beschwerden zu betrachten.

Stuhlanalyse

Die Analyse des Stuhls in der Naturheilkunde ermöglicht Aussagen zur Darmflora und Darmschleimhaut. Eine Analyse des Stuhls kann Aufschluss geben über:

  • Die Zusammensetzung der Darmflora
  • Belastungen durch Pilze
  • Verdauungsstörungen
  • Entzündungsparameter
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergien
  • Bakterien, die Ballaststoffe verdauen und somit bis zu 300 kcal pro Tag produzieren
  • ph-Wert

Die Interpretation einiger dieser Parameter basiert ausschließlich auf einer ganzheitlichen Sichtweise und folgt konsequent einem naturheilkundlichen Ansatz. Ganz besonders Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind aufwendig und werden nur in spezialisierten Naturheilpraxen angeboten.

Blutanalyse

Eine Blutanalyse enthält aus ganzheitlicher Sicht Informationen darüber, ob innere Organe und Systeme funktionieren, über die Qualität des Blutes
und über die Versorgung mit Mineralien. Außerdem gibt sie Aufschluss über Herz-, Leber-, Gallen- und Bauchspeicheldrüsenfunktionen, sowie über den Fettstoffwechsel, ebenso über einen Mangel an Vitaminen, Spurenelementen und Enzymen. Bei der Blutanalyse in der Naturheilpraxis werden auch noch andere Werte als die üblichen beachtet. Unter anderem werden die psychologischen Hintergründe des Blutbildes erfasst und eine psychologische Komponente erstellt.

Auch hier finden Speziallaboruntersuchungen statt, die auf einer ganzheitlichen Sicht basieren.

Dunkelfeldmikroskopie/ Vitalblutdiagnose

DiagnoseDunkelfeldmikroskopie oder Vitalblutdiagnose ist eine Methode in der Naturheilkunde um Störungen im Blut fest zu stellen und die in Kombination mit weiteren Diagnosen eingesetzt wird.

Wie funktioniert´s?

Dem Patienten wird aus der Fingerspitze oder dem Ohrläppchen ein Tropfen Blut entnommen,
der dann sofort unter dem Mikroskop untersucht wird. Sie können dies „live“ auf dem Bildschirm verfolgen.

Wann ist eine Dunkelfeldmikroskopie sinnvoll?

Der erfahrene Dunkelfeld-Diagnostiker kann anhand der auftretenden Phänomene wichtige Hinweise entnehmen, die auf das vorhanden sein bestimmter Krankheiten und Krankheitstendenzen im Organismus hindeuten, z.B. chronische Übersäuerung, Schwächung des Immunsystems, Durchblutungsstörungen, Sauerstoffmangelerkrankungen, usw.

Besonders interessant an der Dunkelfeld-Diagnose ist, dass sie bereits das Erkennen von Krankheitstendenzen zulässt, das heißt Störungen werden sichtbar, bevor die eigentliche Krankheit ausgebrochen ist.

Damit kann man die Dunkelfeld-Diagnostik als „naturheilkundliche Vorsorgeuntersuchung“ bezeichnen.

Eine Krankheitstendenz früh zu erkennen und dann durch geeignete naturheilkundliche therapeutische Maßnahmen vorzubeugen ist das Ziel.

Augendiagnose

Augen sind der Spiegel der Seele. Gemäß den Befürwortern dieser Diagnoseform bieten sie einen direkten Einblick von außen in das Bindegewebe.
Augen dienen als „Wegweiser“ in der naturheilkundlichen Diagnostik. Durch die Betrachtung und Deutung unterschiedlicher Zeichen im und ums Auge können Störfelder und Schwächezonen im Körper lokalisiert und behandelt werden. Auch dies ist die Überzeugung aus naturheilkundlicher Sicht.

„Alles was auf den Organismus eines Individuums einwirkt, kann nicht ohne Einwirkung auf das Auge bleiben, und so umgekehrt“, sagt Prof. Dr. Georg Joseph Beer (1763-1821). Er schuf die Grundlagen der wissenschaftlich fundierten Augenheilkunde und gründete 1813 in Wien die erste Universitäts-Augenklinik.

Kinesiologie

In der Kinesiologie geht man davon aus, dass der Mensch alle Reize, denen er ausgesetzt ist, als stärkend oder schwächend erlebt.
Ein Muskeltest soll Details dem Patienten bewusst machen.

Ich habe mit der Kinesiologie Erfahrungen gemacht, die mich von ihrer Wirksamkeit überzeugt haben.

Faszinierend für den Patienten ist, dass er am eigenen Leib erfährt, welche Faktoren ihn schwächen oder stärken.

Kinesiologie setzte ich zusammen mit anderen Diagnosemethoden ein und kann so die Entwicklungsschritte des Patienten sichtbar machen und begleiten.